Eindrücke vom Grillfest MS-Freundeskreis Darmsatdt am 30.06.2013, Foto: Beratungsstelle

Darmstädter Freundeskreis der Multiple Sklerose Gesellschaft e.V.

Der Freundeskreis wurde 1980 von engagierten Darmstädter Bürgern gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählt auch Prof. Wolfgang Firnhaber, damals Direktor der neurologischen Klinik des Klinikums Darmstadt. Die Schirmherrschaft hatte am Anfang die unvergessene Prinzessin Margaret von Hessen und bei Rhein.

Einziges Ziel des Freundeskreises war (und ist) die Verbesserung der Situation der betroffenen Erkrankten und ihrer Familien hier in der Region.

Die eigentliche Betreuungsarbeit wird verrichtet durch das engagierte Team der Beratungsstelle in Darmstadt (in der Ahastraße 5, 64285 Darmstadt). Das Team besteht aus 2 Sozialarbeiterinnen, einer Bürokraft und einem Fahrer.

Das Team betreut ca. 1400 Patientinnen und Patienten in der Region.

Die Beratungsstelle ist dem Landesverband Hessen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft DMSG in Frankfurt, der kurze Zeit nach dem Freundeskreis gegründet wurde, organisatorisch angeschlossen. Der Landesverband wiederum ist Teil der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Der Freundeskreis hat heute ca. 100 Mitglieder.

Der Freundeskreis finanziert zu 100 % die Räume der Beratungsstelle sowie ein Mitglied des Beratungsteams. Der Freundeskreis finanziert sich ohne öffentliche Mittel. Dies ist in Zeiten knapper öffentlicher Kassen ein Vorteil.

In 2008 sollte die Beratungsstelle hier in Darmstadt geschlossen werden.

Dank der erhöhten Anstrengungen des Freundeskreises konnte dies verhindert werden.

Im Jahr 2010 erhielt der Freundeskreis als Anerkennung seiner Anstrengungen den Ludwig-Metzger-Preis der Sparkasse Darmstadt.


Auch in Zeiten, in denen für soziale Aufgaben weniger Mittel zur Verfügung stehen, möchte der Freundeskreis die Beratungsstelle vor Ort (hier in Darmstadt) sowie die Größe des Teams erhalten.


Diese Website ist html5 und css3 validiert!